Kinofest Lünen

...Feiert deutsche filme!

Video abspielen

Das Festival

Seit seiner Gründung 1990 versteht sich das Kinofest Lünen als „Festival für den deutschen Film“. Stets im November werden seit 2003 in Lünens einzigem Filmtheater, der Cineworld, deutsche Filme nicht nur gezeigt, sondern auch gefeiert und ausgezeichnet.
Mit 30-jähriger Tradition ist das Kinofest Lünen bundesweit und auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt und wird als Publikumsfestival von der Filmbranche geschätzt. Bei stetig wachsenden Besucherzahlen ist der so beliebte intime Charakter der Veranstaltung jedoch erhalten geblieben.

Die Veranstalter

Das Kinofest Lünen lebt – und mit ihm die Faszination Film. Wenn das Licht im Kinosaal langsam schwindet und die ersten bewegten Bilder die große Leinwand beleben, heißt es nur noch: „Sich abholen lassen von der Magie des Kinos!“. Das Kinofest in Lünen vereint unter einem Dach, was zusammengehört: Kino, Film, das Publikum und die Kino- und Filmschaffenden!

Aus Lünen, der Region, NRW und darüber hinaus strömen Menschen in die Cineworld, um ein vielfältiges und aufregendes Programm zu erleben. Mit interessanten Gästen aus der Filmbranche natürlich und der Kinoatmosphäre, die eben den Unterschied macht. Genießen Sie die Filme, die Festivalatmosphäre, das gastronomische Angebot und selbstverständlich den Service und Komfort, den Sie in unserem Haus erwarten dürfen. Unser herzlicher Dank gilt allen Förderern, Sponsoren, Unterstützern und Helfern, denn ohne sie wäre das Kinofest Lünen nicht durchführbar!

Meinolf Thies

Veranstalter des Kinofestes & Betreiber der Cineworld Lünen

Lutz Nennmann

Veranstalter des Kinofestes & Betreiber der Cineworld Lünen

Sonja Hofmann

Festivalleiterin

Max Biela

Assistent der Geschäftsführung & Operativer Kinofestleiter

Grußworte

Ehrenrat

Liebe Kinofest-Gäste, liebe Filmfreunde, liebe Förderer und Sponsoren,

die 31. Ausgabe des Kinofestes Lünen wird jetzt endlich Wirklichkeit. Das macht uns sehr glücklich und auch ein wenig stolz – nach all den Herausforderungen der letzten zwei Jahre, die es zu meistern galt. Jetzt wird ein neues Kinofest-Kapitel aufgeschlagen. Nachdem die Cineworld-Bosse Meinolf Thies und Lutz Nennmann entschieden haben, das Kinofest als Veranstalter in ihre Verantwortung zu übernehmen, ist das Kinofest zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Ein weiterer Grund zur Freude ist die Tatsache, dass mit Sonja Hofmann eine erfahrene und kenntnisreiche neue Kinofestleiterin am Start ist. Und dass etliche alte und einige neue Förderer und Sponsoren mit „an Bord“ sind zeigt, wie dringend Lünen nach kurzer Zwangspause sein Kinofest wiederhaben will.

 

So blicken wir freudig und zuversichtlich in eine vielversprechende Zukunft unseres geliebten Kinofestes Lünen! 

Herzlichst,

Dr. Anke Höwing und Mike Wiedemann

(Ehrenrat des Kinofestes Lünen)

Stadt Lünen

Liebe Fans des Lüner Kinofestes,

die Freude ist riesengroß, weil es endlich wieder so weit ist: Das 31. Kinofest beschert uns fünf Tage Filmgenuss!

 

Der coronabedingte Ausfall des Kinofestes im letzten Jahr hatte auch zur Folge, dass sich Pro Lünen als Veranstalter zurückgezogen hat. Lange Zeit war deshalb unklar, ob das Festival in diesem Jahr stattfinden kann. Trotz verbliebener Unwägbarkeiten sind die beiden Betreiber der Lüner Cineworld, Meinolf Thies und Lutz Nennmann, eingesprungen und führen die Veranstaltung mit einer gemeinnützigen Festivalgesellschaft weiter. Dafür gebührt ihnen schon jetzt unser aller Anerkennung und ein großes Dankeschön!

 

Unter der Regie von Pro Lünen, unterstützt von vielen Sponsorinnen und Sponsoren, mit dem Kinofest-Komitee und nicht zuletzt mit den treuen Besuchenden hat das Kinofest Lünen eine Strahlkraft entwickelt, die weit über die Stadtgrenzen hinaus geht. Das soll auch so bleiben. Dafür müssen wir Fans des Kinofestes jetzt zusammenhalten, auch wenn Corona noch zu Einschränkungen führt. Mit unseren zahlreichen Besuchen wird – davon bin ich überzeugt – das erste Kinofest nach Corona und nach dem Wechsel des Veranstalters nicht das letzte sein.

Und jetzt: Lasset die Filme beginnen!

Ihr Jürgen Kleine-Frauns

Bürgermeister der Stadt Lünen

Film- und Medienstiftung NRW

In Lünen heißt es zum 31. Mal Film ab! Musste das Festival im vorigen Jahr Pandemie- bedingt abgesagt werden, will es 2021 in neuer Aufstellung durchstarten!

Unser herzlicher Dank geht an alle, die daran mitgewirkt haben und dem deutschen Film wieder ein Zuhause bieten wollen: Allen voran Meinolf Thies, Lutz Nennmann, Sonja Hofmann und Max Biela, aber auch dem bewährten Team und auch noch einmal Mike Wiedemann sei Dank für die Begeisterung und Arbeit in all den Jahren.


Allen Lünerinnen und Lünern wünschen wir intensive Tage mit tollen Filmen. Auch wenn in diesem November noch keine große Gala möglich sein wird, lohnt es sich, dem Kinofest treu zu bleiben. Wir jedenfalls freuen uns sehr, auch in diesem Jahr als Förderung dabei zu sein.

Petra Müller

Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW

Beginn 19.30 Uhr

Eröffnungs­abend

Wir eröffnen das Kinofest 2021 am Dienstag, den 23.11.21, um 19.30 Uhr
mit HANNES, der Verfilmung eines Bestsellers von Rita Falk.

Einlass ab 18:30 Uhr mit Getränke-Empfang

Offizielle Kinofesteröffnung um 19:30 Uhr

Filmbeginn um 20:00 Uhr